Für ein liberales Amberg-Sulzbach

Für ein liberales Amberg-Sulzbach

Über uns

Wir sind Ihre Freien Demokraten im Landkreis Amberg-Sulzbach.

Durch seine Landschaft, seine Kulturdenkmäler, die Gastfreundschaft und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unser Landkreis ein hochattraktives Urlaubsziel. Dieses Potenzial müssen wir nutzen durch den Ausbau touristischer Wander- und Radwege, durch Erlebnispfade, durch Hinweise auf unsere Kultur und den Ausbau des Gesundheitstourismus.

Wir haben im Landkreis eine breit gefächerte Kulturlandschaft. Hier gilt es, das Potenzial stärker auszuschöpfen und zu stärken. Wir müssen Vereine und Initiativen, die das kulturelle Leben ehrenamtlich in hoch professioneller Weise gestalten, unterstützen. Solche Vereine und Initiativen können unser Amberg-Sulzbach über seine Grenzen hinaus positiv darstellen. Dazu ist aber auch Außenwerbung und Marketing notwendig. Ausgaben hierfür machen sich langfristig in einer Zunahme von Besuchern und Übernachtungsgästen, aber auch im Einzelhandel bemerkbar und führen zur indirekten Refinanzierung der Aufwendungen für das Marketing.

Klimaschutz ist ein weitreichendes Thema, das sich konkret nur vor Ort lösen lässt. Der Stadt kommt dabei eine wichtige Aufgabe zu. Wir setzen uns nachhaltig für Klimaschutz auf kommunaler Ebene ein. Mit dem Klimawandel wird die Notwendigkeit kleinteiliger innerörtlicher Begrünungsmaßnahmen steigen. Dachbegrünung, Bäume auf Privatgrundstücken, Entsiegelung von Flächen, Wasserflächen. Begrünte Innenstädte, Grünvielfalt entlang von Verkehrsanlagen sind wichtige Maßnahmen. In allen Bereichen der Verwaltung sind Einzelprojekte möglich und erforderlich.

Brand-, Zivil- und Katastrophenschutz hat in unserem Landkreis einen hohen Stellenwert.
Sicherheit bedeutet auch schnelle Hilfe und Schutz vor Gefahren. Unsere Feuerwehren erfüllen neben Ihrer Hauptaufgabe des Brandschutzes wesentliche kulturelle und soziale Aufgaben. Sie sind ein unverzichtbarer Teil unserer ländlichen Gesellschaft. Die Feuerwehr ist eine Pflichtaufgabe der Kommunen und das Kernstück der Gefahrenabwehr vor Ort. Die personelle und sachliche Ausstattung muss zukunftsfähig sein.

Positionen

Hier haben wir einige unserer Themen und Positionen für Sie zusammengestellt

Bildung

Wir Freie Demokraten sind davon überzeugt, dass Bildung die Grundlage für ein freies und Selbstbestimmtes Leben und somit der wichtigste Zukunftsfaktor für unser Land und nicht zuletzt eine Frage der Chancengerechtigkeit ist. Umso mehr darf in der heutigen Zeit der soziale Hintergrund nicht mehr ausschlaggebend für den Bildungserfolg sein. Es steht in unserer Verantwortung eine gute Grundlage für die Zukunft der Schüler zu legen.

Digitalisierung

Bayern hat einen enormen Nachholbedarf im Bereich Digitalisierung. Wir sehen das als Chance und setzen uns dafür ein, dass unser Land international wieder an die Spitze kommt. Die Potenziale dafür sind vorhanden: an unseren exzellenten Universitäten, in unserem innovativen Mittelstand als auch bei den jungen Gründern, bei unseren weltoffenen Bürgern und in unserer effizienten Verwaltung. Haben wir den Mut, sie zu Nutzen!

Gesundheit

Ländliche Regionen haben es verdient, eine gleich gute Gesundheitsversorgung zu haben wie städtische Regionen. Hauptpfeiler der Gesundheitsversorgung sind die stationäre, die ambulante und die Notfallversorgung. Zentraler Baustein einer funktionierenden Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum ist dabei die Existenz eines Krankenhauses. Medizinische Versorgung muss von den Bedürfnissen der Menschen ausgehend geplant und organisiert werden.

Kinder und Jugend

Ein gutes Sozialsystem muss den Anspruch haben, für Chancengerechtigkeit zu sorgen. Wir wollen jedem Kind und jedem Jugendlichen, unabhängig von seiner sozialen Herkunft, alle Chancen geben, sein Leben selbst zu gestalten. Wir wollen junge Menschen je nach Talent bestmöglich individuell fördern, damit sie aufgrund ihrer eigenen Leistung den passenden Abschluss erreichen und stark durchs Leben gehen.

Investitionen gegen die Krise

Bei aller Haushaltsdisziplin sind gerade jetzt zur Linderung der Auswirkungen, die aus der Corona-Krise resultieren, Investitionen in die Zukunft wichtig. Dazu zählen Ausgaben für neue Technologien, die Bildung, den Klimaschutz, die Infrastruktur, speziell auch für die Digitalisierung. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum entsteht durch unternehmerische Initiative und neue Ideen. Daher muss auch privates Kapital für Investitionen mobilisiert werden.

Europa

Wir sind uns sicher: Bayerns Zukunft liegt in einem geeinten Europa. Wir wollen gemeinsam an einer erfolgreichen Zukunft Europas arbeiten und unseren Beitrag hierfür leisten. Die Europäische Union bringt vor allem Sicherheit und Chancen: Für die Menschen in Bayern, für die Unternehmer in unserem Land und für das nationenübergreifende friedliche Zusammenleben. Die FDP ist eine Europapartei.

Energie

Wir wollen eine Energiepolitik, die sich wieder an dem physikalisch Möglichen orientiert, statt ideologischem Wunschdenken zu folgen. Maßgeblich sind die Bedürfnisse der privaten und gewerblichen Verbraucher, die eine preiswerte, sichere und umweltschonende Energieversorgung erwarten. Wir Freie Demokraten vertrauen auf den Wettbewerb und nicht auf planwirtschaftliche Eingriffe und Subventionen. Die Energiewende muss neu ausgerichtet werden.

Rente & Altersvorsorge

Wir Freien Demokraten wollen den Generationenvertrag neu beleben und die Rente enkelfit machen. Dazu setzen wir uns für eine generationengerechte Finanzierung und bessere Möglichkeiten zur eigenverantwortlichen privaten und betrieblichen Altersvorsorge ein. Ein zeitgemäßes Rentensystem muss passend zum modernen Erwerbsleben auch einen flexiblen Renteneinstieg ermöglichen.

Neuigkeiten

Hier geht es zum FDP Bundestagsabgeordneten aus unserem Wahlkreis:
https://ngruender.abgeordnete.fdpbt.de/

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Termine

Meldungen

Siegerfoto mit den Manschaftsführern

FDP-Hallentunier ein voller Erfolg

Wieder einmal gewann das Team von ZF Auerbach das traditionelle FDP-Hallenfußballturnier für Freizeitmannschaften und holte den vom Schirmherrn Christian Weiß, Vorsitzender der FDP/FWS-Stadtratsfraktion, gestifteten Pokal. Bereits zum 43. Mal fand das Hallenturnier statt. Ehrenschirmherr Hans-Jürgen Reitzenstein, der ehemalige Dritte Bürgermeister, hieß sieben Teams zum sportlichen Wettkampf in der Zweifachturnhalle des HCA-Gymnasiums willkommen.
Die Organisation lag wieder in den bewährten Händen von Sulzbachs ältestem Freizeitkicker-Team Schall’ke 62. Die Turnierleitung hatte Wolfgang Donath inne. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden bei einer Spielzeit pro Begegnung von zehn Minuten. Die zahlreichen Zuschauer erlebten 21 spannende Spiele.

Zum Schluss ergab sich folgende Tabelle: Turniersieger wurde ZF Auerbach mit 13 Punkten und 8:2 Toren. Um den 2. Platz konkurrierten bei gleichem Punktstand und gleicher Tordifferenz zwei Mannschaften. Schall’ke 62 hatte allerdings bei 11 Punkten 10:8 Tore, so dass 2Tracht Prügel (11 Punkte , 6:4Tore) nur den 3. Rang erreichte. Auf den 4. Platz kam SK Fürnried (9 Punkte, 6:4 Tore) vor dem fünftplatzierten Wellnessclub (9 Punkte, 6:5 Tore) bei Punktgleichheit durch die bessere Tordifferenz. Den 6. Platz belegten die Wilden Kerle (3 Punkte, 7:12 Tore) und den letzten Platz Dynamo Tresen (1 Punkt, 4:10 Tore).
Bei der Siegerehrung unmittelbar nach Turnierende bedankte sich Hans-Jürgen Reitzenstein im Namen der FDP für die sehr gute Gesamtorganisation des Turniers durch Sulzbachs ältesten Freizeitfußballclub Schall’ke 62, bei den Frauen von Schall’ke 62 für die gute Verpflegung der Spieler, bei Wolfgang Donath für die hervorragende Turnierleitung und bei den beiden Schiedsrichtern für die äußerst umsichtige Leitung der Spiele.

Schirmherr Christian Weiß, Ehrenschirmherr Hans-Jürgen Reitzenstein, der Präsident von Schall`ke 62, Manfred Lilla, und Turnierleiter Wolfgang Donath überreichten dann ZF Auerbach den Siegerpokal und allen Teams die vom FDP-Kreisverband gestifteten Ehrenpreise in Form von Schinken.

Internet für alle: Gründer sichert Millionenspritze für Breitbandausbau

"Die digitale Infrastruktur in Amberg und Neumarkt bekommt mit mehr als 16 Millionen Euro Fördermitteln einen neuen Anstoß, dank des FDP-Wahlkreisabgeordneten Nils Gründer. Diese Summe ist das Ergebnis intensiver Bemühungen, die Bedeutung des schnellen Internets für die Bürgerinnen und Bürger seines Wahlkreises auf die Agenda zu setzen und die Notwendigkeit einer robusten digitalen Infrastruktur zu unterstreichen.

Personen

Fabian Bischof

Kreisvorsitzender FDP Amberg-Sulzbach
Leiter AG Umwelt FDP Bayern
Weiß Christian FDP Amberg-Sulzbach

Christian Weiß

stv.Kreisvorsitzender der FDP Amberg-Sulzbach
Stadtrat Sulzbach-Rosenberg
Ortsvorsitzender der FDP Sulzbach-Rosenberg

Kilian Taubmann

Schriftführer
Person Placeholder

Cem Torun

Schatzmeister
Kandidat zur Europawahl 2024
Reinhard Holzki

Reinhard Holzki

Beisitzer

Hans-Jürgen Reitzenstein

ehem. Stadtrat Sulzbach Rosenberg
kooptiert in den Kreisvorstand als Vertreter der Liberalen Senioren
Person Placeholder

Achim Groth

kooptiert in den Kreisvorstand als ehemaliger Schatzmeister

Kontakt

Kontakt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Sudetenweg 4
92289 Ursensollen
Deutschland