FDP Kreisverband Amberg-Sulzbach

Stadtratsfraktion steht zur Stadtgeschichte

Die FDP/FWS-Stadtratsfraktion steht vollinhaltlich hinter dem Konzept des 2.Teilprojektes der Gesamtdokumentation der Montangeschichte Sulzbach Rosenberg. Diese Aussage bekräftigte Stadtrat Hans-Jürgen Reitzenstein in seiner Stellungnahme zur Beschlussvorlage der Stadtratssitzung vom April Die Stadt Sulzbach-Rosenberg kann auf ein reiches montangeschichtliches Erbe zurückblicken. Wir haben hier ein Alleinstellungsmerkmal mit der Berbaugeschichte und der Verhüttung in der Bergbauregion Oberpfalz. Das erste Teilprojekt befasst sich mit der „Umgestaltung des Förderturms St.Anna“ in den Jahren 2021/22. Im nun vorliegenden 2,Teilobjekt geht es um die weitere Dokumentation der Montangeschichte Sulzbach-Rosenbergs: - Bergbaupfad - Abteilungen zur Montangeschichte (Bergbau, Maxhütte) im Stadtmuseum - Schaustollen Max Wir sehen in diesem 2.Teilprojekt einen wichtigen Schritt zu einer wirksamen Präsentation des prägenden montanhistorischen Erbes der Bergstadt Sulzbach-Rosenberg und des Landkreises Amberg-Sulzbachs In die Projekte 1 und 2 fließen natürlich auch ein, in ein touristisches Konzept mit Hands-on-Elementen, digitalen Konzepten, sowie erlebnispädagogischen Konzepten. Finanziell wird das Projekt „ Montangeschichte Teil 2“ durch „Leader-Förderung“ unterstützt, entsprechende Förderanträge können nun nach der Befürwortung durch den Stadtrat gestellt werden.